Aromaöl-Diffuser Reinigungsmittel "Ona"

Normaler Preis €8.00 Angebot

Reinigung für Ihren Aromaöl-Diffuser

Aromaöle hinterlassen im Diffuser Spuren und bleiben an den Glaselementen kleben. Mit diesem geeigneten Reinigungsmittel lassen sich alle Ölrest wieder entfernen und gewähren eine lange Lebensdauer für Ihren Aromaöl-Diffuser.

Inhalt: 30 ml

Reinigung & Pflege: Der Diffuser sollte 1 bis 2 Mal im Monat mit einem passenden Mittel gereinigt werden, um die ordnungsgemäße Funktion zu gewährleisten. Dazu werden die restlichen ätherischen Öle, die sich noch im  Diffuser befinden, ausgeleert. Anschließend füllt man den Diffuser mit 1 bis 2 Teelöffel Reinigungsmittel und lässt ihn ca. 5 Minuten auf höchster Stufe eingeschaltet. Danach kann das übriggebliebene Reinigungsmittel wieder entfernt werden und der Diffuser ist für das Zerstäuben von ätherischen Ölen wieder bereit.

Herkunft: Frankreich

--------------------------------------

Design & Handwerk
Die Mischung aus natürlichen Materialien und zeitlosem Design spricht eine klare und diese bereits so typisch gewordene Designsprache von EKOBO. Die Produkte mit Bambusfasern stammen aus nachhaltig kontrolliertem Anbau und werden in Vietnam und China von ortsansässigen Handwerkern gefertigt - damit werden die dörflichen Strukturen stabilisiert und die Handwerker müssen ihre Heimat nicht verlassen, um für die Existenz ihrer Familien zu sorgen. Auf diese Weise werden faire und generationsbewusste Produktionsbedingungen gewährleistet.

Faire Produktionsbedingungen
Die Herstellung von EKOBO-Produkten in den vorwiegend vietnamesischen und chinesischen Handwerksbetrieben unterliegen hohen Standards und die Wertschöpfung bleibt zu gerechten Teilen bei den Produzenten.

CO2-Fußabdruck
Bambus ist eine schnellwachsende Pflanze und produziert 30 % mehr Sauerstoff als herkömmliche Bäume.

Umwelt- & ressourcenschonend
Alle EKOBO-Produkte werden in wiederverwertbarem Kartonagen & Papieren verpackt und versendet.

Schadstofffreie Inhaltsstoffe
Bei der Fertigung von EKOBO-Produkten wird darauf geachtet, dass herkömmliche industrielle Schadstoffe wie PVC, Phthalate und BPA nicht zum Einsatz kommen.